Lesung mit Ursula Poznanski

Nach der Lesung ist bekanntlich vor der Lesung und so konnten wir mit Ursula Poznanski am 22. Februar 2018 gleich zur zweiten Lesung in einer Woche in die Cobra einladen. Dies war übrigens bereits unsere 70. Schatzinsel-Veranstaltung.

Thriller-Autorin für Jugendliche und Erwachsene

Nach dem fulminanten Erfolg ihres Jugendbuchdebüts „Erebos“, das 2010 erschien, landete Ursula Poznanski auch mit ihrem ersten Thriller für Erwachsene „Fünf“ auf der Bestsellerliste. Inzwischen widmet sich die Wienerin ganz dem Schreiben, ihre Thriller für Erwachsene sind in verschiedenen Verlagen erschienen, die Jugendbücher ausschließlich beim Loewe-Verlag.

Mit ihrem aktuellen Werk „Aquila“ nahm uns die Autorin mit nach Siena, wo die Studentin Nika ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage in ihrer Wohnung aufwacht. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen. 

Wie gebannt hing das Publikum an Posznanskis Lippen, die die Stimmung des Psychothrillers hervorragend mit ihrer Stimme einfing und uns an einer der spannendsten Stellen in die Unwissenheit entließ. Dafür beantwortete sie aber im Anschluss noch zahlreiche Fragen aus dem Publikum, verriet uns ein paar Neuigkeiten und humorvolle Anekdoten und hatte genügend Zeit, alle Signierwünsche zu erfüllen. Ein paar extra für die Buchhandlung signierte Bücher können bei uns noch erworben werden.