Buchtipp „Edler Ritter Federico“

Bereits letzte Woche erschien im Solinger Tageblatt der 30. Schatzinsel-Buchtipp.

Bilderbuch erzählt von Freundschaft:
Edler Ritter Federico

Dies ist das einzige Bilderbuch der Welt, in dem ein dreister Eimer vorkommt. Kein rostiger, sondern ein dreister! Aber der Reihe nach. Federico, ein Vogel, entdeckt auf dem Dachboden einen Pappkarton mit einer Ritterrüstung, die er sich schon immer wünschte. Und schon hat er sie angezogen. Was braucht ein Ritter? Ein Pferd. Aber es ist kein Pferd in Sicht. Also fragt er seinen Freund Taps, der einwendet, er sei ein Hund. „Wir tun einfach so, als wärst du ein Pferd.“ Was machen Ritter? Sie greifen den Feind an. Wer ist der Feind? Der Wolf, sagt Federico. Das sei ihm viel zu gefährlich, sagt Taps. Federico lenkt ein und sucht neue Feinde. Vielleicht Frau Kuniberta? Vielleicht Josefinchen Hops? Nein, Taps ist nicht einverstanden.
Die netten Nachbarn werden nicht angegriffen.

Und dann steht plötzlich dieser dreiste Eimer im Weg. Federico greift an, der Eimer fällt um, Brombeeren kullern heraus, ein wütender Wolf springt aus dem Gebüsch. Federico fliegt ängstlich davon. Was dann geschieht, sei hier nicht verraten, nur soviel: Es ist eine Geschichte über Mut und Freundschaft.

Ein Bilderbuch mit schönen warmen Farben, übersichtlich und ruhig gestaltet, das Kinder sehr erfreut, und die Erwachsenen ebenso, die natürlich sofort an Windmühlen denken und schon wieder lachen. Außerdem ist es das einzige Bilderbuch auf der ganzen Welt, in dem ein Wolf Brombeeren sammelt.

Catharina Valckx, Edler Ritter Federico
übersetzt von Julia Süßbrich
Moritz Verlag 2018, 40 Seiten, 12,95 €