Lesung mit Alexandra Senfft

73. Schatzinsel-Veranstaltung

Alexandra Senfft las am Donnerstag, den 03. Mai 2018 im Kunstmuseum Solingen / Zentrum für verfolgte Künste aus ihrem Buch “Der lange Schatten der Täter – Nachkommen stellen sich ihrer NS-Familiengeschichte”. Sie erzählte von der Entstehungsgeschichte des Buches, und von ihrer eigenen Familiengeschichte, diskutierte nach der Pause mit den Zuhörern besonders die Frage, wie öffentliches und privates Erinnern miteinander verschränkt werden können.

Die Veranstaltung war eine Kooperation mit Iris Tappert, und mit Gisela Köller von der Gleichstellungsstelle der Stadt Solingen. Vielen Dank an alle Beteiligten, an das Team um Ludwig Hetfeld für Bühne, Licht und Ton, an Caro für den Fahrdienst, an Fillipo, der diesmal für die schönen Fotos sorgte, und Danke an Frau Höller vom Kunstmuseum Solingen, dass diese besondere Veranstaltung in den dafür angemessenen Räumen stattfinden konnte.