Buchtipp “Elefant, wo bist du?

Ingo spielt Verstecken und präsentiert am 12. Mai 2022 den 64. Schatzinsel-Buchtipp im Solinger Tageblatt:
 
 
 

 

 

 

David Barrow, Elefant, wo bist du?

 
 
Viele gute Bilderbilder sind dieses Frühjahr erschienen. Wir möchten hier das uns allerliebste loben und preisen:

Warme Farben

 
Ein Bilderbuch voller warmer Farben, viel Gelb und Rot und Ocker, oft sehr flächig aufgetragen. Satt und gut gefüllte Seiten. Allein die Farben sind schon eine Freude.
Nun zur Geschichte.
 

Elefant

 
Ein Junge, ein Hund und ein Elefant spielen verstecken. Der Elefant warnt den Jungen, er sei sehr gut im Verstecken spielen. Und tatsächlich: Immer wieder versteckt sich der Elefant, und der Junge kann ihn einfach nicht finden. Er versteckt sich hinter einen Baum, tarnt sich als Lampe oder hält sich einfach die Augen zu. Der Junge kann ihn einfach nicht finden, er schaut sogar unter dem Bett nach. Auch Mama und Papa können anscheinend nicht helfen.

Hund

 
Nur der Hund findet den Elefanten immer. Aber der Hund sagt nichts.
 
 
Und jetzt wird es vertrackt. Was wird hier denn eigentlich gespielt?
 
Spielt der Junge etwa nur, dass er den Elefanten nicht finden kann? Spielen die Eltern da etwa mit? Weiß auch der Elefant, was hier gespielt wird? Ist das eigentliche Thema des Buches nicht vielleicht die Gabe richtig spielen zu können?

Schildkröte

 
Am Ende taucht eine Schildkröte auf. Sie heißt Blitz und möchte gerne mit den Anderen Fangen spielen, aber Blitz warnt netterweise sofort, sie sei ziemlich gut im Fangen spielen…
 
 
David Barrow, Elefant, wo bist du?, Annette Betz Verlag 2022, 40 Seiten, 14,95 €, übersetzt von Bernd Stratthaus
Teile diesen Beitrag