Flaschenpost: Danielas Nachrichten vom Meer

Daniela hat Urlaub und ist am Meer, liest Bücher und schickt ab und zu Nachrichten per Flaschenpost an uns auf die Reise:

 

 

 

 

 

 

Flaschenpost Nummer 1:

 

 

 

 

 

 

Benjamin Myers, Offene See

„Unser Wohnwagen wirkte bedenklich überlastet. Das lag nicht nur daran, dass ich keines der zur Auswahl stehenden Bücher Zuhause lassen konnte, sondern auch an meinem Wunsch noch das neu erschienene Taschenbuch „Offene See“ von Benjamin Myers mit ans Meer nehmen zu wollen.
So unglaublich schön, wie dieses Buch aussieht, ist auch sein Inhalt. Es ist die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Robert, ein junger Mann, begibt sich alleine auf Wanderschaft durch seine Heimat England. Dort begegnet er der allein lebenden Dulcie. Eine ältere und unkonventionelle Frau mit klaren Ansichten zum Leben.
„Offene See“ ist ein stilles Buch über eine ungewöhnliche Freundschaft. Durch die lebhaften Naturbeschreibungen kann man das Rauschen des Meeres hören und das Salz auf der Haut schmecken. Ich habe es äußerst gerne gelesen und es war das perfekte erste Urlaubsbuch.“

 

Flaschenpost Nummer 2:

Bernd Schwarze, Mein Wille geschehe

 

 

 

 

 

 

Fans des schwarzen Humors aufgepasst: Hier ist neuer Lesestoff!
„Mein Wille geschehe“ von Bernd Schwarze.
Für alle, die schon immer einmal wissen wollten, was passieren kann, wenn ein Pastor aus dem Ruder läuft.
Ein guter Tipp auch für Leser von „Achtsam morden“.

 

Flaschenpost Nummer 3:

T. J. Klune, Mr. Parnassus‘ Heim für magisch Begabte

 

 

 

 

 

 

 

„Ahoi! Vor unserem Urlaub habe ich mir auch noch „Mr. Parnassus Heim für magisch Begabte“ gekauft. Ich habe es gestern ausgelesen. Das Buch ist so toll! Ihr müsst Stapel einkaufen und es alle lesen.

So ein warmherziges, witziges und kluges Buch. Eine wirklich ganz besondere Geschichte. Ich möchte hier eigentlich gar nichts über den Inhalt verraten, sondern einfach nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.
Mit einem Wort: LIEBLINGSBUCH!“

Teile diesen Beitrag